Einmal Kaiserhafen und zurück

Holger, mein Fotofreund und Mitpodcaster bei den „Fotolinsen“ war mal wieder zu Besuch im Norden, denn es war mal wieder Zeit für ihn frische Seeluft zu schnuppern und Fisch zu essen. Deshalb war er bei Markus zu Gast in Bremerhaven. Leider war ich beruflich diesmal etwas mehr eingespannt, sodass mir nur ein Abend blieb, um mit den Beiden zu schnacken, zu trinken, zu essen und natürlich auch zu fotografieren.

Als Ausgangspunkt haben wir uns die letzte Kneipe vor New York, den „Treffpunkt Kaiserhafen“ in Bremerhaven ausgesucht. Natürlich musste ich auf Markus und Holger warten, aber ich konnte mir die Zeit ganz gut vertreiben und habe noch einige Fotos bei den Rangierloks geschossen, die in unmittelbarer Nähe zum Restaurant stehen.

Lampen einer Rangierlok

Eine Detailaufnahme der Beleuchtung einer Rangierlok

 

Fahrgestell und Rad einer Rangierlok

So eine Lok ist doch ziemlich komplex

 

Zum Glück musste ich aber nicht lange warten, denn ich hatte ganz schönen Hunger…

Nachdem wir alle (mehr oder weniger) satt waren, haben wir noch einen kleinen Abstecher zum gegenüberliegenden Kaiserhafen gemacht, in dem gerade die Platinium Ray, ein Autotransporter, liegt.

Bordwand und Aufbauten eines Schiffes

 

Bug eines Schiffes, durch das Bild laufen die Leinen zum Festmachen

 

Bug und Leinen eines Schiffes

 

Bug eines Schiffes, im rechten Bildabschnitt ist ein Toller zum Festmachen zu sehen

 

Laderampe und Blick ins Innere eines Schiffes

 

Der kleine Bagger am Ende des Hafens wurde natürlich auch noch mitgenommen:

Schwimmbagger im Kaiserhafen Bremerhaven

 

Bagger Bremerhaven

 

Später dann, haben Holger und ich noch einen kleinen Abstecher zum Neuen Hafen gemacht, der ganz hübsch beleuchtet war.

Blick in den Neuen Hafen

 

Zum Abschluss der kleinen Fototour durfte ein Foto vom Deich in Weddewarden Richtung Containerterminal natürlich nicht fehlen.

Weddewarden, Seezeichen, Containerpier

 

Auch wenn unser Treffen diesmal nur von kurzer Dauer war, so habe ich doch mal wieder festgestellt, wie schön doch solch kleine Fototouren vor der Haustür sind. Es müssen nicht immer die fernen Ziele und Fotohotspots sein, viele wirklich tolle Sujets findet man auch in unmittelbarer Nähe. Gerade bei Nacht, wenn dann auch noch alles schön beleuchtet ist, wirken die Orte stimmungsvoller und geben tolle Motive ab.

 

4 Kommentare

  1. Hallo Matthias,
    es ist eine Stufe erstaunlicher wenn man beim entstehen der Bilder dabei war, wenn es auch nur ein Teil war, da seid ihr ja noch sehr umtriebig gewesen im weiteren Verlauf des Abends. Wir haben uns die Bilder zusammen im familiären Umfeld angesehen und sind begeistert. Tolle Bilder, aber das ausgerechnet der Hafensänger gefroren hat, war nicht vorauszusehen. Peinlich😂😂
    Freue mich auf die nächste Runde.
    LG Markus

    1. Moin Jürgen,
      Danke dir!
      Ich bin auch jedesmal von der Größe dieser Schiffe überwältigt. Das schöne an Bremerhaven ist, dass man an einigen Stellen sehr nah an die dicken Pötte kommt, dass macht es dann noch ganz besonders.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.