Überseestadt – oder Architektur trifft auf Industriebrache

Vor kurzem war ich in Bremen in der Überseestadt am äußersten Rande zum Stephanieviertel mit meiner Kamera unterwegs. Neuerdings heißen diese ganzen neuen Gebiete, in denen ehemalige Industriegebäude zu Wohnraum umgebaut werden, ja „Quartiere“: Hier ist es z. B. das Kaffeequartier. Ich werde mich wohl nie daran gewöhnen …

Nichtsdestotrotz findet man hier wirklich interessante Motive. Einerseits gibt es immer noch einige Industriestandorte wie die SSB (Stroever Schellack Bremen) oder überreste der Firma Kellogg´s, die in Bremen mal das größte Werk in Europa betrieben haben. Mitte 2018 wurde es aber geschlossen.

Baustelle mit einem alten Schild der Firma Kellogg´s
Kellogg´s – Firmenschild auf einem Gebäude, welches zurzeit umgebaut wird

Gebäude mit dem Schriftzug Kellogg´s

Rotes Dach mit der Aufschrift Tor 2
Altes Werkstor von Kellogg´s

Auf dem Firmengelände entstehen nun, wie ich vermute, Büro- und Wohngebäude. Aber neben einer Pizzeria und einem asiatischem Restaurant hat sich dort auch eine kleine Braumanufaktur  angesiedelt.

Eingang der Bremer Braumanufaktur
Eingang zur Bremer Braumanufaktur
Automat für Pflanzensamen, Aufschrift Samenspender
dat dat dat gifft …

Containerartiger Gebäudeaufbau, mehrere längliche Öffnungen an den Seiten

Mehrfarbiger Gebäudeaufbau

Motive gibt es an jeder Ecke der Überseestadt.

Straßenschild "Auf der Muggenburg" und "Schellackstraße" im Hintergrund eine Fabrik
Die Eingangs erwähnte SSB im Hintergrund

Die neuen Gebäude, die an die Stelle der alten Industriegebäude gerückt sind, sind nicht unbedingt eine architektonische Meisterleistung:

Mehrstöckiges Gebäude

Aber durch unterschiedliche Perspektiven kann man den Neubauten doch einiges abringen:

Gebäude mit einem halbkreisförmigen Dach
Dachkonstruktion des Hauses an der Eduard-Schopf-Allee 1
Fassade eines Parkhauses
Fassade eines Parkhauses
Hochhaus aus der Froschperspektive, im Vordergrund Gras
Der Wesertower
Spiegel an einer Fassade
Fassade des Parkhaus Weser Quartier

Letztendlich ist aber nur eines wichtig:

Bäume auf einem Platz, im Hintergrund ein Hochhaus, vorne ein Transparent mit der Aufschrift Hilde will sich austoben

 

Euer Matthias

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

error: Inhalt ist geschützt!!