Size matters eben doch…!

Ich war heute nach einem langen Tag im Huus-Kontor noch mal mit der Kamera unterwegs. Nicht weit, nichts Spektakuläres, einfach raus vor die Haustür und gucken, was mir das so vor die Linse läuft.

Unweit unseres Hauses hat ein Landwirt eine kleine Weide mit angrenzendem See. Im Sommer hat er auf diesem Stück Wiese häufig ein paar Pferde oder Rinder stehen. Heute hingegen war das Gatter offen und ich bin über die Wiese zum Teich gelaufen. Ja, ihr habt recht, dass macht man nicht, schließlich ist dies ein privates Grundstück und ich fände es auch nicht toll, wenn jemand über mein Grundstück latscht.

Ich habe dennoch an dem See einige Fotos gemacht und… natürlich kam der Bauer mit seinem Traktor angefahren. Ich bin gleich auf ihn zu und habe ihn begrüßt: „Moin! Das ist Ihre Wiese und Ihr Teich, oder?“ Der Bauer bejahte dies immer noch etwas mürrisch und skeptisch dreinblickend. „Ich laufe hier nur etwas rum und fotografiere die Insekten und Blüten am Weiderand“, gleich hielt ich ihm meine Kamera hin und zeigte einige Bilder, die ich schon geschossen hatte.

Die Fotos schienen ihn gar nicht so sehr zu interessieren, er guckte auf meine Kamera mit dem 70-200 mm Objektiv und der aufgesetzten Sonnenblende, lächelte und sagte in der typischen Gelassenheit der norddeutschen Landwirte: „Is´ schon gut. Mit dem Ding werden das ja auch vernünftige Fotos!“

Mein erster Gedanke, der mir spontan durch den Kopf schoss, war: Size matters eben doch!“

Wir plauderten dann noch etwas und der nette Landwirt verriet mir, dass an seinem Teich sich hin und wieder ein Eisvogel blicken ließe, ein wunderschönes Tier, wie er sagte und wenn ich Lust hätte, könnte ich mich jederzeit auf die Bank am Teich setzen und warten, ob der Vogel wieder auftaucht, um ein paar Fotos zu machen.

Ich gebe zu, es war nicht in Ordnung, einfach so über seine Wiesen zu laufen, aber wenn man die Menschen höflich und offen anspricht, erklärt und zeigt, was man da eigentlich macht, dann hat man häufig keine Probleme und man bekommt dann die Erlaubnis zu fotografieren.

Ach ja, Fotos sind bei dem Ausflug natürlich auch noch entstanden:

 

1 thought on “Size matters eben doch…!

  1. Hallo Matthias,

    es hat sich ausgezahlt. Sehr schöne Fotos.

    Freundlichkeit und Höflichkeit sind dann doch durch nichts zu ersetzen und ermöglichen Vieles.

    Viele Grüße, Norbert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.